Willkommen im Informationszentrum

Osterkonzerte – organisiert von den Freunden Masurens e. V.

Osterkonzerte – organisiert von den Freunden Masurens e. V.

18.02.2013

Ostermontag, 1. April 10.00 Uhr Ev.-luth. Kirche in Knesebeck

16.00 Uhr Ökumenisches Zentrum, St. Stephanus – Kaltenmoor

Osterdienstag, 2.April 18.00 Uhr im Kulturzentrum Domäne in Scharnebeck

Zum Frauenensemble „Legende“ aus Königsberg / Kaliningrad:

Das Vokalensemble „Legende“ wurde im Sommer 2004 gegründet.. Es besteht aus jungen Studentinnen und Absolventen der Hochschule für Musik, die bereits Erfahrungen in verschiedenen Chören der Stadt Kaliningrad sammeln konnten.

Das Ensemble „Legende“ überzeugt durch seine Darbietungen auf sehr hohem künstlerischem Niveau. Die Interpretation der vorgetragenen Musikstücke ist einzigartig. Die Schönheit der Stimmen, die flexible Dynamik und Tonfülle sowie die reine und ausdrucksvolle Intonation ziehen das Publikum in den Bann der Sängerinnen, die meist fünfstimmig singen. Das Repertoire des Ensembles umfasst vor allem geistliche Lieder und Romanzen verschiedener Komponisten und Epochen. Ebenfalls liegt ein Schwerpunkt (außer deutschen Liedern!) auf russischen, ukrainischen und weißrussischen Volksliedern. Die Werke werden sowohl a capella als auch in Klavierbegleitung vorgetragen.

Das Ensemble gibt in Kirchen nicht nur in der Stadt, aber auch im Gebiet Kaliningrad regelmäßig Konzerte und tritt fast jeden Sonntag im Königstor auf, das zum 750. Jubiläum der Stadt Königsberg restauriert wurde. Die Konzerte im Königstor erfreuen sich sowohl bei der einheimischen Bevölkerung als auch bei den Touristen größter Beliebtheit. Seit 2005 gehen die Sängerinnen regelmäßig auf Konzertreisen, die sie nach Polen, Deutschland, Litauen, Tschechien, Slowakei und Österreich führen. Das Ensemble findet immer Zeit, um in Altenheimen, Krankenhäusern und Schulen zu singen.

Künstlerische Leiterin des Ensembles ist Ida Piskun (Russlanddeutsche), die sich nicht nur im Kaliningrader Raum einen Namen als Sängerin und Dirigentin gemacht hat.

Über 30 Jahre unterrichtete sie an Kindermusikschulen in Pillau, Memel und Königsberg. Am Anfang ihrer Konzerttätigkeit sang sie überwiegend in Kirchen und im Ensemble „Baltische Möwen“. Sie leitete auch den Kinderchor in der Kunstschule in Pillau und nahm an verschiedenen Wettbewerben und Festivalen in Polen und Russland teil. Außerdem ist Ida Piskun eine gefragte Solistin, die mit dem Chor „Credo“ auftritt, der kürzlich beim Palestrina Wettbewerb in Rom mit einer Goldmedaille ausgezeichnet wurde. Fünf Jahre sang sie im Ensemble „Lado“ am Kaliningrader (Königsberger) Dom. Ida Piskun versteht sich selber als Botschafterin der deutschen Kultur und besonders der Musica Sacra.

Seit Anfang an ist sie die Leiterin und Solistin (1. Sopran) des Frauenensemble „Legende“. (s. www.legende.pz6.ru)

(Kerstin Harm, Freunde Masurens e. V.)

Renovierungsarbeiten

Werte Besucherinnen und Besucher,
wir überarbeiten die technische Basis dieser Seite, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis bieten zu können.
Dazu kann es vorkommen, dass vorübergehend Teile der Funktionen nicht verfügbar sind.
Wir bitten um Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

Diese Website setzt keine Cookies und erhebt keine Besucherdaten.