Deutsch Polnisch Russisch 
 

Weitere Inhalte

Link ber Facebook senden
Seite twittern
 

Wynki – Wönicken

In Wönicken gab es ein Gräberfeld aus der römischen Kaiserzeit wie verschiedentlich an anderen Orten im Kreis Osterode wie in Domkau, Frögenau, Grabitzken etc. Allerdings war man auf deutscher Seite davon überzeugt, dass es sich dabei um Gräber der Goten gehandelt hat (so R. Schindler in einer Dissertation von 1940). Das Dorf Wönicken selbst wurde 1540 erstmals urkundlich genannt.

Mehr lesen

In Wönicken gab es ein Gräberfeld aus der römischen Kaiserzeit wie verschiedentlich an anderen Orten im Kreis Osterode wie in Domkau, Frögenau, Grabitzken etc. Allerdings war man auf deutscher Seite davon überzeugt, dass es sich dabei um Gräber der Goten gehandelt hat (so R. Schindler in einer Dissertation von 1940). Das Dorf Wönicken selbst wurde 1540 erstmals urkundlich genannt.

Nach dem schwedisch-polnischen Krieg, der 1635 mit einer Waffenruhe endete, ging es in Wönicken nicht sehr prosperierend zu. So hieß es in einer Überlieferung, dass 2 Erbe mit insgesamt 6 Hufen wüst lagen und auf weiteren 3 Hufen nur 1 Bauer wirtschaftete. Noch für 1678 war 1 wüstes Erbe dokumentiert.

In der Volksabstimmung nach dem 1. Weltkrieg stimmten alle 124 Stimmberechtigten in Wönicken für Deutschland, keiner für Polen.

1907 wurde in Wönicken eine Volksschule begründet, indem man diese von der in Worleinen abzweigte. 1925 errichtete man einen einklassigen Schulneubau. Lehrer waren 1907 – 1910 Hans Sakowski, 1910 – 1916 Friedrich Schwarz, 1917 – 1923 Gustav Schmidt, 1923 – 1928 Alfred Pokojewski, ab 1928 Artur Dorka, bis 1938 Bruno Hilger und 1938 – 1945 Rudolf Wink.

Im Jahr 1939 zählte man in Wönicken 40 Haushalte mit 153 Einwohnern, davon 84 in Land- und Forstwirtschaft, 54 in Industrie und Handwerk. In Handel und Verkehr niemanden.

Bürgermeister 1928 – 1935 war der Landwirt Karl Glomp.[1]



[1] Datenzusammenstellung aufgrund der Anfrage von Michael Jeising, 19. 1. 2009

 
 
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren