Deutsch Polnisch Russisch 
 
Link ber Facebook senden
Seite twittern
 

Samin - Seemen

1416 wurde hier am Damerauer See ein Gut eingerichtet. Es gehörte im 17. und 18. Jh. bis zur Versteigerung 1831 zum Grundbesitz der Finck von Finckenstein in Gilgenburg und wurde dann von George Negenborn ersteigert. Zum Gutsbetrieb, der um die Wende zum 20. Jh. über 472 von einst 883 ha verfügte, gehörte eine Brennerei, eine Molkerei und eine Mühle.

Das Gutshaus auf einer Anhöhe ist ein Bau von 1890, der 1900 um einen Seitentrakt mit Viertelgeschoss erweitert wurde. Die hölzerne Eingangslaube auf der Frontseite blieb erhalten, aus den offenen, überdachten Terrassen hat man inzwischen geschlossene Veranden gemacht. Der Park erstreckt sich bis zum Damerauer See hin. Vom ehemaligen Gutsfriedhof existieren noch Überreste. Das Anwesen befindet sich heute im Eigentum der AWRSP (Staatliche Agentur für Landwirtschaftliche Immobilien).

In Seemen wurde Harry Ristock (1928 - 1991) geboren, Landesvorsitzender der Berliner Falken 1956 - 1962, führender SPD-Politiker und Bausenator in Berlin, zumindest den Berlinern bekannt. Er ging 6 Jahre lang in die 2klassige Seemener Volksschule, deren Gebäude noch steht, und dann 4 weitere Jahre auf die Mittelschule im benachbarten Gilgenburg.

 
 
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren