Deutsch Polnisch Russisch 
 
Link ber Facebook senden
Seite twittern
 

Rakowiec - Groß Krebs

Mit einem Lokatorvertrag, ausgestellt von Bischof Heinrich 1293 für die Gründer Albert, Martin und dessen Sohn Christian, entstand in Groß Krebs das überhaupt zweite Dorf in Pomesanien (das erste - Waltersdorf - existiert schon längst nicht mehr).

Drei Jahre, nachdem 1733 das neue Pfarrhaus fertig geworden war, nächtigte in diesem Friedrich Wilhelm I., während seine Begleitung, Kronprinz Friedrich , Prinz Wilhelm, der alte Fürst von Dessau und dessen Sohn Leopold mit der Scheune der Freischulzerei vorlieb nehmen mussten.

Die Ordenskirche aus Stein, vielleicht schon 1293 begonnen, wurde hauptsächlich 1330 - 1340 gebaut, ihr Turm 1350. Die Kirche war 1722 - 1725, 1893 und 1934 renoviert worden, worauf ein Vermerk hinter dem Altar hinweist.

Die Kirche erhielt 1725 ein Holztonnengewölbes. Ihre Ausstattung stammt vornehmlich aus dem 18. Jh. Hervorzuheben ist ein Granittaufbecken aus dem 15. Jh.

Eine in seiner Zeit durchaus prominente Persönlichkeit war der hier als Sohn des Gutsbesitzers August Johann Daniel Arendt und dessen Ehefrau, Tochter des Oberförsters Herzbruch, geborene Carl August Fürchtegott Leberecht Arendt (22. 8. 1837 – 3. 10. 1910), Oberamtmann, Gutsbesitzer, Abgeordneter im Preußischen Abgeordnetenhaus 1898 – 1909 und des Reichstags ab 1907.

 
 
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren