Deutsch Polnisch Russisch 
 

Gorlovka - Bollgehnen und Matrossowo - Uggehnen

Auf dem Gutsgelände von Bollgehnen gab es eine Baumgruppe von ca. 150 etwa tausendjährigen Eichen, die unter Naturschutz standen - so jedenfalls wurde eine Aussage des letzten Gutsbesitzers Wenk kolportiert. Das Gutshaus stammte aus der Zeit vor 1840, die Wirtschaftsgebäude aus der Zeit danach. Das Gutshaus stand in einem großen Park und soll in den 1990er Jahren noch zum Teil bewohnt gewesen sein. Möglicherweise aus Unkenntnis über die geographische Lage der Häuser im Ort und des Bollgehner Waldes wurden 2010 weder Reste des Gutsbetriebs noch Bestände der alten Eichen gefunden. An Bollgehnen führt jetzt die neue Autobahn nach Cranz, Rauschen etc. sehr dicht vorbei.

Mehr lesen

Bilder

 
 
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren