Link ber Facebook senden
Seite twittern
 

Trutnowo - Trautenau

Das 1362 oder 1365 gegründete Dorf gehörte bis zur ersten polnischen Teilung 1772 den Bischöfen des Ermlands, danach bis Anfang 19. Jh. zum Landbesitz des Königs von Preußen. Anschließend wurde das Land auf drei Güter von je etwa 100 ha aufgeteilt.

Von einem dieser Güter, das unweit von Wozlawki – Wuslack liegt, hat sich das Herrenhaus von 1906 erhalten.

Der weiß abgesetzte Klinkerbau weist außen, aber auch an Türen und Fenstern Jugendstilelemente auf. Im Innern gibt es noch reich verzierte Keramiköfen, darunter einen mit weißen Kacheln und goldenen Tulpen im Jugendstil. Letzter deutscher Besitzer war ein Herr Schwark, den man dafür verantwortlich macht, dass es heute noch im Hause spukt. Der Park wurde anfangs der 1980er Jahre abgeholzt. Die ehemaligen Wirtschaftsgebäude sind nur z. T. erhalten. Heute Privatbesitz.

Von einem anderen dieser drei Güter, dessen Zentrum im Dorf Trautenau lag, hat sich das eingeschossige Gutshaus vom Ende des 18. Jhs. sowie Teile der Wirtschaftsgebäude und des Parks erhalten. Ebenfalls Privatbesitz.

Als die Rote Armee den Ort am Ende des 2. Weltkriegs besetzte, soll mehr als die Hälfte der verbliebenen Einwohner ermordet worden sein.

 
 
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren