Link ber Facebook senden
Seite twittern
 

Jablonka - Jablonken, Seehag

In diesem kleinen Ort am Omulefsee gibt es erst seit polnischer Zeit eine Kirche, und erstaunlicherweise eine evangelische. Das ist das Verdienst von Pfarrer Jerzy Otello. In den 1960er Jahren war die Neidenburger Gemeinde so groß, dass man Räumlichkeiten für den Konfirmandenunterricht, für Jugendtreffs und sonstige Gemeindearbeit suchte. Das Grundstück für eine Kirche stiftete ein Gemeindemitglied in Jablonken, doch es gab keine Chance, von den Behörden die Genehmigung zum Bau einer Kirche zu bekommen. Pfarrer Otello stellte deshalb erst einmal einen Bauantrag für eine Baracke, und der wurde genehmigt. Es fügte sich, dass die Gemeinde Olszewo - Olschöwen/Erlenau im Kreis Sensburg, östlich von Nikolaiken, ihre Kirche gerade loswerden wollte. Man arrangierte sich. Die Kirche aus Holzplanken wurde zerlegt und in Jablonken wieder aufgebaut. Die überrumpelte Polizei nahm zwar Anstoß an dem kleinen Glockenturm über dem Eingang mit dem deutlich sichtbaren Kreuz, aber die Wogen glätteten sich bald wieder und die Gemeinde hatte eine Kirche, die auch heute noch genutzt wird. Im Jahr 2016 begeht man ihr 40jähriges Jubiläum.[1]



[1] Pfarrer Roland Zagóra von der ev. Gemeinde Nidzica/Neidenburg in Neidenburger Heimatbrief, Weihnachten 2015, S. 50 f

 
 
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren