Glitajny - Glittehnen

Bericht von Hans-Egon v. Skopnik (14.1.07)

Das Rittergut „Glittehnen, Gemeinde Karschau, Kreis Rastenburg mit K (C)Collmen und Vorwerk Annahöhe“ - so die offizielle Bezeichnung - lag ca 800 m nördlich der Ortsausfahrt Korschen. Dazu gehörte das Gut Kollmen/Collmen. Der Betrieb hatte 785 ha. 1912 jedoch wurden die Gemarkungen südlich der Gutes Collmen an die Ostpreußische Landgesellschaft verkauft zum Bau der Ansiedlungen für den Eisenbahnknotenpunkt Korschen. Das Gutshaus im Rastenburger Glittehnen war das Elternhaus vom Vater des Verfassers, der dort 1891 geboren worden war. Es gibt ein weiteres Gut mit demselben deutschen und polnischen Namen im Kreis Bartenstein bei Wordommen.

Mehr lesen

Bilder

Gutshaus Glittehnen 1889 (H.-E. v. Skopnik)
Insthäuser in Glittehnen 2012 (Frederik Blattgerste)
Gutsgebäude in Glittehnen 2012 (Frederik Blattgerste)
Gutsgebäude in Glittehnen 2012 (Frederik Blattgerste)
Gutsgebäude in Glittehnen 2012 (Frederik Blattgerste)
 
 
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren