Geschichte von Primorsk - Fischhausen

Als der Deutsche Orden sich 1252/53 an die Eroberung des Samlands machte, gehörte das Land bei der späteren Siedlung Fischhausen dem prußischen Edlen Schonewyke, der sich heftig dem Einfall der Ordensritter widersetzte. Im Prußenaufstand war er ein prominenter Führer der indigenen Bevölkerung. Als der Aufstand zusammenbrach, wurde er aber enteignet und unfrei und er versank mit seiner Familie unauffindbar in der Geschichte.

Schon 1243, deutlich vor der Eoberung des Samlands 1252/53, teilte man das Samland auf: zwei Drittel wurden dem Orden zgedacht, ein Drittel der Kirche. Zum ersten Bischof des Samlands ernannte der Papst 1252 den Bruder des Minoritenordens, Johannes von Dist. Der trat sein Amt aber gan nicht an, weil er 1254 Bischof von Lübeck wurde. Fischhausen wurde zur Residenz der Bischöfe des Samlands gemacht.

Mehr lesen

Bilder

Seite 2 von 3
Bahnhof vor und nach dem Krieg (facebook)
Langgasse in Fischhausen einst (Torsten Foelsch, 2014)
Kreishaus Fischhausen (facebook)
Langgasse, Rathauseingang (facebook)
 
 
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren