Sławka Wielka - Groß Schläfken

Die Kirche des Dorfes wurde 1752 als Ziegelbau errichtet, der Turm später an der nördlichen Längsseite angebaut (an der südlichen Hälfte in das Schiff eingezogen?[1]. Eine Glocke von 1697 trug oder trägt den Namen des Patrons von Finckenstein. Heute ist die Kirche katholisch.[2]



[1] Dehio-Gall, Neidenburger Heimatbrief, Pfingsten 1984, S. 11

[2] Neidenburger Heimatbrief, Pfingsten 1998, S. 49

Bilder

Gross Schläfken -Kirche
Gross Schläfken - Postkarte 1917
Kirche Mittelschiff mit Turm
 
 
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren