Deutsch Polnisch Russisch 
 

Johannes Bobrowski

Litauische Claviere, Roman
Mehr lesen
Stefan Hermlin schreibt zu diesem Buch: „Aus historischen Fernen dröhnt der Hufschlag schweifender Völker, das Geläut der Glocken von orthodoxen Kirchen und das Heulen des Schofar aus niedergebrannten Synagogen. Ein endloser, unaufhaltsamer Ostwind jagt durch diese Dichtung. In ihr treffen Juden und Litauer, Polen und arme Deutsche aufeinander. Johannes Bobrowski erklärt sich nicht für Brüderlichkeit: seine Dichtung war brüderlich.“ (Peter Asmussen)
 
 
©2005 - 2011 www.ostpreussen.net, powered by dev4u®-CMS
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren