Deutsch Polnisch Russisch 
 
Link ber Facebook senden
Seite twittern
 

Skandlawka - Skandlack

Die Ländereien in Skandlack, unweit nordwestlich von Jäglack, gehörten zur Familie Siegfried auf Jäglack seit ca. 1821. Hier steht ein spätklassizistisches Gutshaus von 1844. Um die Wende zum 20. Jh. umfassten die Ländereien eine Fläche von 506 ha, davon 160 ha Wald.

Von der Innenausstattung des Wohnhauses blieb eine alte Eichentreppe mit schönem Schnitzwerk und Geländertäfelung erhalten, außerdem Türen und Fensterrahmen.

Nach dem 2. Weltkrieg nutzte eine landwirtschaftliche Genossenschaft die Räumlichkeiten. Im Gartensalon befand sich ein Kulturraum. Das Haus wird heute von mehreren Familien bewohnt und befindet sich in Privatbesitz. Der Gutspark mit ursprünglich verschiedensten Baumarten und malerischen Blickachsen ist verwildert, aber noch erkennbar vorhanden.

Gisela Siegfried aus der Linie Skandlack besitzt die Gaststätte „Heimathof“ im Teutoburger Wald.

 
 
©2005 - 2011 www.ostpreussen.net, powered by dev4u®-CMS
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren