Deutsch Polnisch Russisch 
 
Link ber Facebook senden
Seite twittern
 

Wrzesina - Alt Schöneberg

Der Ort erhielt seine Handfeste 1352. Diese wurde 1557 erneuert.

Ein Gutshaus soll angeblich bereits Ende des 13. Jhs. errichtet worden sein. Dessen Türme wurden nach Zerstörungen im 15. Jh. und in der 2. Hälfte des 16. Jhs. wieder aufgebaut. 1945 brannte der Herrensitz nieder, wurde 1972 aber wieder hergestellt.

Die katholische Pfarrkirche Maria Magdalena, ein schlichter Backsteinbau auf Feldsteinsockel, wurde 1500 geweiht. Anbau des Chors und einer Vorhalle im Süden 1936, wobei man den alten Nordeingang dabei zumauerte. Alte Sakristei im Norden. Turm aus Holz auf Feldsteinunterbau, 18. Jh.

Innen wurde die Korbbodendecke um 1720 mit kräftigen Farben bemalt, möglicherweise von Matthias Meyer.

Ausstattung:

    • 3 Altäre und Kanzel um 1715 - 1720, im Hauptaltar Bild der Maria Magdalena von Matthias Meyer aus Heilsberg;
    • Triumphbogengruppe um 1700;
    • Kruzifix um 1680;
    • Figur der Schmerzensmutter um 1730;
    • Weihwasserbecken aus Granit in der Vorhalle, 15. Jh.
 
 
©2005 - 2011 www.ostpreussen.net, powered by dev4u®-CMS
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren