Deutsch Polnisch Russisch 
 

Zalgiriai - Bismarck

Zwischen Ruß und Heydekrug dehnte sich die große Moorkolonie Bismarck aus, die etwa ab 1835 besiedelt wurde. Bismarck war die größte der Kolonien, die sich in den Randgebieten der hiesigenHochmoore entwickelt hatten. Der Ortsname "Bismarck" hatte bis 1923 Bestand, danach hieß die Kolonie Žalgiriai–Dorf.

Bis 1874 hieß das hiesige Moor "Rupkalwer Moor". Die Torfmoosschicht war 10 Meter stark und an den Rändern so fest, dass sie sich zum Torfstich eignete. Seit dem 19. Jh. hat man sich sehr intensiv um die Kultivierung dieses Moors bemüht, beginnend 1835 mit der Ansiedlung von Fischern. 1861 entstanden die ersten Häuser von Holzflößern und bis 1866 wurden bereits 136 Parzellen ausgegeben.

Mehr lesen

Bilder

Moorkolonie Bismarck um 1915 - 1930 (Bernhard Waldmann)
Gehöft in Bismarck heute (Autor Peter Wallat)
 
 
©2005 - 2011 www.ostpreussen.net, powered by dev4u®-CMS
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren