Deutsch Polnisch Russisch 
 

Ljulino - Seerappen

Das kleine Dorf Seerappen wurde um 1400 als "Seraphim" gegründet und änderte seinen Namen im Laufe der bis zur heutigen deutschen Version. 1946 erfolgte die Umbenennung in das russische Ljulino.

Bereits 1865 erhielt Seerappen etwa ein Kilometer südlich den Anschluss an die ostpreußische Südbahn, also die Strecke zwischen Pillau und Königsberg, die bis nach Prostken verlängert wurde, sowie einen Bahnhof.

Mehr lesen

Bilder

Seerappen 2002 (G. Kosemund)
Seerappen vor dem Krieg (Familie Statnik)
Bahnhof Seerappen einst (Klemm)
Meßtischblatt-Ausschnitt
Ortsplan von Seerappen (Klemm)
Gelandetes Luftschiff (Sammlung Klemm)
Alte Postkarte Seerappen (Klemm)
 
 
©2005 - 2011 www.ostpreussen.net, powered by dev4u®-CMS
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren