Deutsch Polnisch Russisch 
 

Geschichte von Baltijsk - Pillau

Schon zu prußischer Zeit, etwa seit 550 n. Chr., gab es zu Füßen des Pillauer Höhenrückens mit dem Pfundbudenberg als höchster Erhebung eine prußische Wallanlage, die „Naitepile“. Davon oder von dem prußischen Wort „pilen“ = Burg leitete sich wahrscheinlich der Name Pillau ab. Auf der Burg residierte Fürst Swayno, der bei Kämpfen der Aufständischen gegen den Orden ums Leben kam. Auch sein zur Rache angetretener Bruder Boltzo wurde von Ordensleuten unter Ritter Johann Ozemunt erschlagen. 1260 riss man die Naitepile ab.

Mehr lesen

Bilder

Seite 1 von 2
Luftbild Pillau (A. Rodemerk)
 
 
©2005 - 2011 www.ostpreussen.net, powered by dev4u®-CMS
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren