Deutsch Polnisch Russisch 
 

Link ber Facebook senden
Seite twittern
 

Suleyken am Schwentainer See mit Schwentainen und Duneyken

Die Gegend um den Schwentainer See (jez. Swietajno) mit den Dörfern Dunajek - Duneyken/Duneiken, Swietajno - Schwentainen und Sulejki - Suleyken/Suleiken bilden den landschaftlichen Rahmen für viele der masurischen Geschichten von Siegfried Lenz. Suleyken bildet aber auch noch den Hintergrund für eine bundesrepublikanische Satire: der - virtuelle - deutschen Diplomat Edmund Friedemann Dräcker, am 1. April 1888 in Suleyken geboren, geisterte nach 1985 für kurze Zeit als Sonderberater der Europäischen Kommission in Brüssel für die Normierung von Seemannsgarn durch die Medien.

Der Name Schwentainen leitet sich ab von dem pruzzischen Wort „swents“ (heilig).

Bilder

 
 
©2005 - 2011 www.ostpreussen.net, powered by dev4u®-CMS
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren