Deutsch Polnisch Russisch 
 

Bezlawki - Bäslack

Zum Schutz vor den Einfällen der Litauer wurde 1337 in Bäslack auf einem Hügel am linken Ufer der Deime (Dajna) ein Wildhaus des Ordens angelegt, das von drei Seiten von Sumpf umschlossen und nur von Norden aus zugänglich war. 1356 baute man in der Nähe eine Wassermühle. Die Wehreinrichtung, die man 1390 in Stein aufführte, wurde 1402 erstmals anlässlich des Aufenthalts von Fürst Switirgall oder Skirgaila aus Litauen, Bruder Wladislaw Jagiellos, erwähnt, der die polnisch-litauische Union sprengen und selbst die Macht übernehmen wollte. Er blieb in Bäslack bis 1404 und überliefert ist der Bewirtungsaufwand, den der Orden unternahm, um diesen wichtigen Verbündeten bei guter Laune zu halten.

Mehr lesen

Bilder

Kirchenberg in Bäslack 2015
Kirche in Bäslack 2015 (Frederik Blattgerste)
 
 
©2005 - 2011 www.ostpreussen.net, powered by dev4u®-CMS
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren