Deutsch Polnisch Russisch 
 

Geschichte von Shelesnodoroshnyj - Gerdauen

• Der deutsche Name des Ortes im Gau Barten leitete sich ab von dem prußischen Stammeshäuptling Girdawe, der Sohn des prußischen Edeln Tulegarde aus dem Geschlecht der Rendalia, der mit seinem Vater freiwillig den christlichen Glauben annahm und der um 1260 hier eine Burg besaß. Diese brannte er nach dem 2. Prußenaufstand 1262, an dem er die Teilnahme auf der Seite seiner Landsleute beharrlich verweigerte, selbst nieder und rettete sich nach Königsberg in den Schutz des Ordens.[1] Girdawe soll vom prußischen „girdin“ kommen, was soviel bedeutete wie „sprechen, reden, Wort halten“. Bald nachdem der Prußenaufstand niedergeschlagen war, erlosch die Sippe Girdawes und das Land fiel an den Orden zurück. Die Siedlung neben der Burg, eine Lischke, soll bereits durch Girdawe angelegt worden sein.[2]

Mehr lesen

Bilder

 
 
©2005 - 2011 www.ostpreussen.net, powered by dev4u®-CMS
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren