Deutsch Polnisch Russisch 
 

Gut und Gutshaus Grasymy - Grasnitz

Östlich von Osterode, nicht weit vom Eißingsee (jez. Isag) entfernt, liegt Grasnitz. Hier befand sich ein 41 Hufen großes Gut, das der Hochmeister Winrich von Kniprode 1352 dem christianisierten Pruzzen Jacob Peter Grasmin übertrug und dieser gab dem Ort den Namen. Zu den späteren Besitzern gehörten die Familien v. Borcke (Ende 16. Jh. bis 1725). Dann erwarb es Karl v. d. Groeben. In den 1820er Jahren heiratete die Erbin Luise v. d. Groeben den August Stein von Kamienski, und dessen Familie saß hier bis 1945.

Mehr lesen

Bilder

Seite 1 von 2
Gutshaus Grasnitz 2012 (Frederik Blattgerste)
Gutshaus Grasnitz 2012 (Frederik Blattgerste)
Gutshaus Grasnitz 2012 (Frederik Blattgerste)
Gutshof in Grasnitz 2012 (Frederik Blattgerste)
Gutshof in Grasnitz 2012 (Frederik Blattgerste)
Gutshof in Grasnitz 2012 (Frederik Blattgerste)
Gutshof in Grasnitz 2012 (Frederik Blattgerste)
Gutshof in Grasnitz 2012 (Frederik Blattgerste)
 
 
©2005 - 2011 www.ostpreussen.net, powered by dev4u®-CMS
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren