Deutsch Polnisch Russisch 
 

Geschichte von Selenogradsk - Cranz

Ausgangspunkt für die Entwicklung einer prußischen oder kurischen Siedlung am Meer zum deutschen Fischerdorf, das bis in die Mitte des 19. Jh. hinein „Krantzkuhren“ hieß, war ein 1282 vom Orden angelegtes Wirtshaus am Beginn der großen Heerstraße über die Kurische Nehrung, der „Crantzkrug“. Dieses Jahr gilt als Gründungsdatum von Cranz. Der Name leitete sich ab vom prußischen „krantas“, was „Strand“ bedeutete, und bezog sich auf eine prußische Siedlung, die hier bereits seit einigen Jahrhunderten vor der Eroberung durch den Orden bestand. Bis ins 14. Jh. hinein wurde Cranz des Öfteren von den Litauern angegriffen und verwüstet. Der Crantzkrug existierte unter dem Namen „Krug zum grünen Kranz“ bis ins 20. Jh.

Mehr lesen

Bilder

Seite 1 von 2
 
 
©2005 - 2011 www.ostpreussen.net, powered by dev4u®-CMS
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren