Deutsch Polnisch Russisch 
 

Kumaschewo - Kumehnen

Kumehnen ist ein kölmisches Kirchdorf. Eine Siedlung bestand hier schon zu prußischer Zeit. 1390 nannte man den Ort noch Bischofsdorf, doch der Name setzte sich nicht durch. In Anlehnung an die alte prußische Bezeichnung nannte man ihn Comen (1355), Cumahnen (1384), Kumeyen, Kumegen, Kumeinen, Cumaine (1566). Der Name geht zurück auf das prußische kumetis = Bauer, bezeichnet also ein Bauerndorf. Die Gründung des Dorfes könnte zusammen fallen mit der Einrichtung der mit 4 Pfarrhufen dotierten Pfarrstelle 1390, womit die erste bekannte urkundliche Erwähnung verbunden war.

Mehr lesen

Bilder

Seite 1 von 3
Südfront der Kirche 2017 (Arne Woest)
Ostseite des Chors 2017 (Arne Woest)
Choranbau 2017 (Arne Woest)
Nördliche Kirchenwand 2017 (Arne Woest)
Rest Wandmalerei 2017 (Arne Woest)
Architekturdetail 2017 (Arne Woest)
Kirchenschiff RichtungWesten 2017 (Arne Woest)
Chor der Kirche 2017 (Arne Woest)
 
 
©2005 - 2011 www.ostpreussen.net, powered by dev4u®-CMS
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren