Deutsch Polnisch Russisch 
 

Link ber Facebook senden
Seite twittern
 

Kalinino - Mehlkehmen/Birkenmühle

Das Dorf wurde am 16. 7. 1938 von Mehlkehmen in Birkenmühle umbenannt. Vorher, am 1. 10. 1937, hatte man die Orte Klein Lengmeschken, Messeden und Sobeitschen, eingemeindet.

Mehleden ist bekannt für die große Anzahl von Störchen, die sich hier niedergelassen haben. Als besondere Attraktion findet sich in einem der Storchennester sogar ein Hahn (natürlich ein künstlicher!)

Die Kirche von 1603, in der jetzigen Form offenbar 1699 - 1706 gebaut, befindet sich im Zustand fortgeschrittenen Verfalls. Über den 2. Weltkrieg kam sie noch unversehrt. Als man sie zur Lagerhalle für Landwirtschaftsgeräte machte, mauerte man die Fenster zu und deckte das Dach mit Asbestzementplatten. Im Turm installierte man einen Wasserdruck-Speicher. Nachdem die Kirche nicht mehr genutzt wurde, verfiel sie zusehends. 1996 übereignete man das Gebäude der orthodoxen Gemeinde, und die plant wohl auch Instandsetzungen. Aber davon ist noch nichts zu sehen.

Mehr lesen

Bilder

Seite 1 von 3
Kirche in Mehlkehmen (Lena Muchin)
Kirchturm (Lena Muchin)
Baujahr der Kirche (Lena Muchin)
Gräber 1. Weltkrieg (Ostpr.blatt 2013)
Altes Wohnhaus (Foto: Lena Muchin)
Ehem. Hauseingang (Lena Muchin)
Einstige Metzgerei (Lena Muchin)
Pferdestall (Lena Muchin)
 
 
©2005 - 2011 www.ostpreussen.net, powered by dev4u®-CMS
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren