Deutsch Polnisch Russisch 
 

Link ber Facebook senden
Seite twittern
 

Kikojti - Kykoit

Die Entstehung des Rittergutes in Kykoit reicht ins 13. Jh. zurück. Man hielt zuletzt hier vor allem Milchvieh, bestehend aus Herdbuchtieren, dazu einige Schweine der Rasse Deutsches veredeltes Landschwein, Hühner, Gänse, Enten, Puten, Perlhühner, Tauben und Schafe. Die letzten deutschen Eigentümer, deren Flucht in der Gegend von Stolp in Pommern gewaltsam endete, lebten und arbeiteten hier noch kurze Zeit nach dem 2.Weltkrieg, bis sie im August 1946 ausgewiesen wurden.

Das Wohnhaus entstand 1905, zwei Stallbauten und eine Scheune in den fünf Jahren danach. Den Hof übernahm nach dem 2. Weltkrieg eine polnische Familie aus Wolhynien (letzte deutsche Eigentümerin: Hedwig Stattmiller, 190 ha)



Bilder

 
 
©2005 - 2011 www.ostpreussen.net, powered by dev4u®-CMS
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren