Deutsch Polnisch Russisch 
 

Link ber Facebook senden
Seite twittern
 

Puschkarewo - Puschdorf

Die Gegend um Puschdorf nahe dem Pregel ist uraltes Siedlungsland, das bis in die Nacheiszeit zurückreicht, wie Funde von ungelochten Feuersteinbeilen und gelochten Felsbeilen belegen, die im Museum von Insterburg ausgestellt waren.

Am 10. 6.1406 verschrieb Hochmeister Konrad von Jungingen dem Peter und Barthel Kuschenpusch 62 ½ Hufen (à ca 16,5 ha) des Gutes Hirschberg zu kulmischem Recht erblich und ewiglich, ausgenommen die Mahlstätten. Auf diesen Ländereien entstand der Ort Puschdorf, in dessen Benennung der Name der Gründer aufklingt. Er wird bald nach 1410 entstanden sein und wurde 1423 als deutsches Dorf mit 50 Hufen erstmals urkundlich genannt. Am Tage Jacobi 1441 verlieh Hochmeister Conrad von Ehrlichshausen neben dem Dorf Stablacken auch Puschdorf der Altstadt Königsberg als Kompensation für nicht erfüllte Bedingungen der Handfeste und im Besitz dieses Schlossbezirks von Königsberg blieb Puschdorf in den nächsten 300 Jahren.

Mehr lesen

Bilder

 
 
©2005 - 2011 www.ostpreussen.net, powered by dev4u®-CMS
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren