Deutsch Polnisch Russisch 
 

Olchovatka - Walterkehmen/Großwaltersdorf

Das Kirchspiel Walterkehmen existierte seit 1607, die Pfarrkirche war aber erst 1717 vollendet und musste bereits 1753 gründlich ausgebessert werden. Dachreiter aus Holz, einst von einem Adler gekrönt. Innen erfolgte ein Ausbau 1855. Das Mittelschiff war von einem Tonnengewölbe nach oben abgeschlossen, die beiden Seitenschiffe durch Flachdecken. Altar und Kanzel stammten aus der Rokokozeit. Im den Kämpfen des 2. Weltkriegs wurde insbesondere das Dach beschädigt und nach 1945 durch ein neues Dach ersetzt. Dann nutzte man das Gebäude als Mischfutterlager und mauerte für diesen Zweck die Fenster zu. Die Vorhalle im Süden wurde zerstört und die Sakristei im Osten beseitigt, um Platz für eine Auto-Zufahrt zu schaffen.

Mehr lesen

Bilder

Seite 1 von 2
Ortsplan von Walterkehmen (Gumbinner Heimatbrief, 2013)
 
 
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren