Deutsch Polnisch Russisch 
 

Geschichte von Barciany - Barten

Das Gelände bei Barten war schon in den Jahrhunderten unmittelbar nach der Zeitenwende (1. - 6. Jh.) besiedelt, wie Ausgrabungsfunde belegen. In späterer, prußischer Zeit hat sich hier der Mittelpunkt des Gaues Barten befunden, der etwa die alten Kreise Rastenburg und Gerdauen umfaßte. Im 12. Jh. war das hiesige Territorium mit befestigten Plätzen dicht besiedelt. Der Sage nach gab einer der elf Söhne König Widewuts, Bartho, dem Land seinen Namen. Jedenfalls erinnert der „Bartensche Rekel“ an diese Zeit.

Mehr lesen

Bilder

 
 
©2005 - 2011 www.ostpreussen.net, powered by dev4u®-CMS
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren