Deutsch Polnisch Russisch 
 

Geschichte von Dzierzgon - Christburg

  • Schon im 7. und 6. Jh. vor Chr. gab es auf dem 75 Meter hohen Christburger Schlossberg eine befestigte Anlage
    • bereits 1239 wurde der Ort als "Kirsberg" erwähnt
    • Die Ordensburg entstand in der Anfangszeit der Eroberungen 1248 auf den Ruinen der prußischen Wehranlage, zunächst in Holz-Erde-Bauweise, ab 1260 in Stein. Sie war ein wichtiger Standort, denn die Burg galt militärstrategisch als Schlüssel zum Oberland. Hier saß einer der Großgebietiger des Ordens - der Obersttrappier. Er war zentral für das Bekleidungswesen im Ordensland verantwortlich. Erster Komtur war Heinrich Stange.
    • 1249 war dies der Ort, wo über die Beendigung des ersten Prußenaufstandes in den Gauen Pomesanien, Warmien und Natangen verhandelt und der Christburger Vertrag geschlossen wurde.
Mehr lesen

Bilder

 
 
©2005 - 2011 www.ostpreussen.net, powered by dev4u®-CMS
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren