Deutsch Polnisch Russisch 
 

Spirdingsee, Teufelswerder, Wagenauer Kanal

Nördlich von Johannisburg erstreckt sich der Spirdingsee. Der Spirdingsee (jez. Sniardwy) mit seiner flachen Uferlandschaft ist das größte der masurischen Gewässer mit einer Fläche von 113,8 qkm - mitunter auch als masurisches Meer bezeichnet. Heute ist der jez. Sniardwy sogar der größte See Polens. Die Länge von Westen nach Osten beträgt 22,1 km und von Norden nach Süden, mit der Sexten-Bucht, 13,4 km. Der See ist mit seiner maximalen Tiefe von 23,4 m verhältnismäßig flach. Im südlichen Teil des Sees gibt es die beiden Inseln Langenwerder und Teufelswerder, außerdem die Halbinseln Spirdingswerder und Friedrichswerder, die über Dämme mit dem Festland verbunden sind. Bei stürmischem Wetter entwickeln sich Wellen, die 1,30 m Höhe erreichen können.


Mehr lesen

Bilder

 
 
©2005 - 2011 www.ostpreussen.net, powered by dev4u®-CMS
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren