Deutsch Polnisch Russisch 
 

Aljoschkino - Albrechtau

Dem bis vor wenigen Jahren noch gut erhaltenen Gutshaus entnahm man dann die Deckenbalkenkonstruktion, um Holz zum Feuermachen zu gewinnen. Als Folge dieser barbarischen Maßnahme fällt das Gutshaus jetzt zunehmend in sich zusammen. Die Ziegel werden ausgeschlachtet. Im Mai 2013 waren nur noch Schuttreste zu sehen.

Eigentümer des Gutes seit mindestens dem 18. Jh. war die Familie Wegmann, zuletzt bis 1945 Heinrich Müller und Ehefrau Elisabeth, geb. Wegmann.[1]

Albrechtau verfügte ab 1911 über eine einklassige Schule.


[1] http://www.karpauen.de/Gueter.htm von Frank Ratschat

Bilder

Ruinenreste des Gutshauses 2013
 
 
©2005 - 2011 www.ostpreussen.net, powered by dev4u®-CMS
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren