Deutsch Polnisch Russisch 
 

Morsanskoe - Schreitlacken/Schrötlaken; Mollehnen

Der Name des Ortes Schreitlacken leitete sich ab von dem vor langer Zeit hier lebenden prußischen Gutsbesitzer Saroyte. Dieses Gut war zeitweise sehr umfangreich durch die Verbindung mit den Gütern Kiauten, Mollehnen, Schugsten und Trentitten. Eine erste urkundliche Benennung erfolgte 1627, als das Gut dem Sohn des kurfürstlichen Leibapothekers Panzer verliehen wurde. Spätere Besitzer waren der Oberforstmeister von Kreytzen und die Herren von Kunheim und von Czudnochowski. Um 1863 gehörte Schreitlacken dem Generallandschaftsrat Richter. Das Gut war im 20. Jh. gut 600 ha groß. Es gab ein gediegenes Gutshaus in einem prächtigen Park mit alten Bäumen und gegenüber auf einer Anhöhe den Begräbnisplatz der Gutsbesitzer.

Mehr lesen

Bilder

 
 
©2005 - 2011 www.ostpreussen.net, powered by dev4u®-CMS
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren