Deutsch Polnisch Russisch 
 

Geschichte von Rudau und hiesige prußische Wallanlagen

Die Gegend um Rudau war bereits im 1. Jahrtausend v. Chr. Bewohnt wie eine Menge alter Gräberfelder belegt. Rudau hat eine hübsche Lage an einem See. Sein prußischer Name bedeutete etwa „rostiger oder farbiger Pfuhl“.

Bei Rudau gab es eine Wallburg der Prußen mit einer Opferstelle nahebei. Um 1274 wurde unter Nutzung dieses Standorts ein festes Haus des Deutschen Ordens errichtet. Von dieser Burg sind nur wenige Informationen überliefert, weder über ihre Errichtung noch über ihren Verfall. 1723 waren jedenfalls nur noch geringe Mauerstücke übrig geblieben. Vielleicht gibt es im Erdreich noch Fundamentreste.

Mehr lesen

Bilder

Seite 1 von 2
Warenhaus Gustav Keichel 1999
Rekonstruktion der Burg Rudau
 
 
©2005 - 2011 www.ostpreussen.net, powered by dev4u®-CMS
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren