Deutsch Polnisch Russisch 
 

Burg Lochstädt

Das Gelände, auf dem später die Burg stand, wurde 1258 dem Bischof des Samlands zugesprochen, 1264 aber vom Orden im Tausch gegen Schonewic, dem späteren Fischhausen, rückübertragen. Vorher stand hier die prußische Burg Luxete. Die Bezeichnung Lochstädt leitete sich ab vom Namen des prußischen Besitzers, des Edlen Laukozstaitis, hatte seinen Ursprung also nicht in der „Stätte am Loch“, einer Verbindung vom Haff zur Ostsee. Die Burg bestand bis 1270 als Holz-Erde-Bauwerk und wurde dann 1275 - 1285 durch den ersten Baumeister der Marienburg mit vier Flügeln in Stein aufgeführt, offenbar in der Absicht, hier eine Komturei entstehen zu lassen. Vollendung um1300.

Mehr lesen

Bilder

Lage von Lochstädt (KG Samland)
Burg Lochstädt 1930 (KG Samland)
 
 
©2005 - 2011 www.ostpreussen.net, powered by dev4u®-CMS
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren