Deutsch Polnisch Russisch 
 

Geschichte von Laptau und der dortigen Burg

Nach Beate Szillis-Kappelhoff weist der Name Laptau auf ein Wohnhaus in einem Flusstal hin, womit die Bledauer Beek gemeint sein dürfte, die bei Cranzbeek ins Kurische Haff mündet. Die Erklärung, dass sich der Name auf die fuchsreiche Gegend bezieht („lape“ = Fuchs), wird von ihr ausgeschlossen. Immerhin gilt der Hinweis, dass hier viel wildreicher Wald vorhanden war.. Immerhin findet Laptau schon früh in das Archiv des Ordens, so durch eine Urkunde vom 18. Januar 1258

Mehr lesen

Bilder

Schule und Kriegerdenkmal
Gutshaus in Laptau einst
Dorfansicht von Laptau um 1930
Gasthaus Leptien ium 1936
 
 
©2005 - 2011 www.ostpreussen.net, powered by dev4u®-CMS
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren