Deutsch Polnisch Russisch 
 

Linkowo - Schrengen

Das Dorf wurde im Jahr 1400 gegründet. Das hiesige Gut gehörte im 17. Jh. Stefan Sadorski, Sektretär von König Sigismund III. von Polen und Abgeordneter des Herzogtums Preußen, der sich auch durch den Erwerb des Grundstücks mit der „Capella in Lindo“ in die Geschichts-Annalen eingeschrieben hat. Von 1700 – 1793 war die Familie v. d. Groeben der Eigentümer. Danach wechselten die Besitzer häufiger und in den 1920er Jahren geriet das Gut in Konkurs. Der Landbesitz von 640 ha wurde vom Ostpreußischen Landverband aufgesiedelt. Trotzdem ist die Struktur des alten Besitzes erkennbar. Allerdings befinden sich die Gebäude im Zustand des Verfalls und der alte Landschaftspark ist verwildert, auch wenn man seinen artenreichen Baumbestand noch erkennen kann. Gar nicht mehr gut sieht das alte Herrenhaus aus, das um 1800 entstanden ist.

Bilder

Gutshaus Schrengen 2015
Gutshaus Schrengen 2015
Speicher Schrengen 2015
Schrengen 2015 (Frederik Blattgerste)
Schrengen 2015 (Frederik Blattgerste)
Schrengen 2015 (Frederik Blattgerste)
 
 
©2005 - 2011 www.ostpreussen.net, powered by dev4u®-CMS
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren