Deutsch Polnisch Russisch 
 

Gublawki - Gablauken

Karl Graf Finck von Finckenstein-Jäskendorf (24. 8. 1824 - 28. 12. 1905) kaufte das kleine, aber landschaftlich sehr reizvoll auf einer Halbinsel des Geserichsees gelegene Gut von August Dorgerloh. Nach seinem Tod war das Gutshaus Witwensitz seiner Frau, Gräfin Helene. Von der erbte es 1925 der Sohn Hans Graf Finck von Finckenstein (1879 – 1945). Er gilt seit den Kriegswirren beim Einmarsch der Sowjets in Gablauken als vermisst.

Mehr lesen

Bilder

 
 
©2005 - 2011 www.ostpreussen.net, powered by dev4u®-CMS
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren