Deutsch Polnisch Russisch 
 

Dziurdziewo - Thalheim

Der Ort Thalheim befindet sich westlich von Skottau dicht an der Kreisgrenze. Die Gründungsdaten sind nicht bekannt, dürften aber bis ins 14. Jh. zurück reichen, als ein Konsortium unter Peter Heselicht im Südosten von Gilgenburg 1.440 Hufen (etwa 240 qkm) zur Kolonisierung überschrieben bekam. Um 1397 wird der Ort erstmals urkundlich erwähnt. Für 1401 ist der Name „Surssen“ verbürgt, der sich möglicherweise aus dem prußischen Wort Surke für Sumpf ableitete. Durch die mündliche Überlieferung veränderte sich dieser Name bis 1820 in „Dziurdziau. 1873 wurde das Dorf durch königlichen Erlaß von einem Gutsbezirk in einen Gemeindebezirk umgewandelt. Der Name Dziurdziau, an dem sich die Umbenennung im Nachkriegspolen mit Dziurdzawo orientierte, wurde 1877 in Thalheim geändert.

Mehr lesen

Bilder

Ortsplan von Thalheim (Amgart)
Kirche in Thalheim einst
Schule in Thalheim einst
Gasthaus Glinka in Thalheim einst
Evang. Gemeindezentrum 1998
 
 
©2005 - 2011 www.ostpreussen.net, powered by dev4u®-CMS
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren