Deutsch Polnisch Russisch 
 

Warnikajmy - Warnikeim

Ab dem 17. Jh. gehörte Warnikeim zum Stammbesitz der Familie von Borcke. Seit 1916 ließ der Landrat des Kreises Gerdauen, Julius Freiherr von Braun, auf dem kleinen Vorwerk Warnikeim, das er geerbt hatte, neben den vorhandenen älteren Vorwerksgebäuden ein ritterburgartiges Gutshaus bauen. Die Entwürfe dafür lieferte der Gerdauener Architekt Paul Engler. Weil Kriegsgefangene bei den Bauarbeiten eingesetzt wurden und die Ziegel aus der gutseigenen Ziegelei kamen, konnten die Baukosten für das imposante Gebäude niedrig gehalten werden. 1923 zog die Familie ein, doch bereits 1929 wurde das Gutshaus wegen der Landwirtschaftskrise an die Bank verkauft.

Mehr lesen

Bilder

Seite 1 von 2
Gutshof Warnikeim 2012 (Frederik Blattgerste)
Gutshof Warnikeim 2012 (Frederik Blattgerste)
Gutshof Warnikeim 2012 (Frederik Blattgerste)
Einfahrtstor 2012 (F. Blattgerste)
Gutshof Warnikeim 2012 (Frederik Blattgerste)
Gutshof Warnikeim 2012 (Frederik Blattgerste)
Schloß Warnikeim 1927
Landschaft bei Warnikeim 2012 (Frederik Blattgerste)
 
 
©2005 - 2011 www.ostpreussen.net, powered by dev4u®-CMS
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren