Willkommen im Informationszentrum

Suche nach dem Bernsteinzimmer

Suche nach dem Bernsteinzimmer

16.08.2012

Willi Schober aus Neukalen in Mecklenburg reist nächste Woche nach Slobity – Schlobitten, weil er es für möglich hält, in den dortigen Kellern Teile des Bernsteinzimmers zu finden. Diese Suche hat eine Vorgeschichte: der an Antiquitäten interessierte Schober gelangte 1986 aus der DDR in die Schweiz. Dort lernte er in Basel den Kunstkenner und Experten für die Kunst im deutschen Osten, Alexander zu Dohna-Schlobitten, kennen. Zum Bernsteinzimmer sagte der ostentativ nichts, aber Schober erfuhr von einem Briefwechsel Anfang Januar 1945 zwischen Alexander zu Dohna-Schlobitten und Alfred Rohde, dem letzten Direktor des Königsberger Schlossmuseums, in dem nach einem Verbleib des Bernsteinzimmers gesucht wurde. Das Dohnasche Königsschloss spielte als potenzielle Adresse für die Evakuierung von Kunstschätzen durchaus eine Rolle. Aber diese Idee hatten schon andere Schatzsucher, auch die Russen, aber die machten das höchst unfachmännisch. Schober glaubt, es besser und systematischer zu können und sucht erst einmal nach Spuren. Ein Fernsehteam von „Spiegel-TV“ wird den Neukalener dabei begleiten.

Einzelheiten zu Schlobitten siehe hier.

(nordkurier.de, 15. 8. 2012)

Renovierungsarbeiten

Werte Besucherinnen und Besucher,
wir überarbeiten die technische Basis dieser Seite, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis bieten zu können.
Dazu kann es vorkommen, dass vorübergehend Teile der Funktionen nicht verfügbar sind.
Wir bitten um Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

Diese Website setzt keine Cookies und erhebt keine Besucherdaten.