Willkommen im Informationszentrum

Weihnachtlicher Gänsebraten

Weihnachtlicher Gänsebraten

09.12.2018

Aus: Heimatblatt des Kreises Heiligenbeil – Ostpreußen kochen für Leser des Heimatblattes, Mai 2018

Zutaten:

1 junge Gans
Pfeffer
Salz
1 Sträußchen getrockneter Majoran oder auch Beifuß, ggf. fertige, pulverisierte Mischung
8 kl. Würzige Äpfel, z. B. Boskop
1 Tasse heißes Wasser
2oo g Flomen (Schweinefett)

Zubereitung:

Die bratfertige Gans mit Salz und Pfeffer, mit gewürfelten Äpfeln und den Gewürzen füllen und zunähen. Mit der Brustseite nach unten in die Gänse-Bratpfanne legen und kochendes Wasser hinzugießen. In den vorgeheizten Ofen schieben und bei mittlerer Hitze 60 Minuten braten. Danach die Gans auf den Rücken legen und starke Hitze einstellen. Ist die Brust gebräunt, den vorher gewässerten Flomen über den Gänsebraten geben.

Ab und zu mit einer Gabel in Keulen und Brust stechen, damit das Fett austreten kann. Wenn sich in der Pfanne ein brauner Satz bildet, heißes Wasser hinzugießen. Nach ca. 2 ½ Stunden, abhängig von der Große, ist der Braten fertig.

Anschließend mit Salzwasser überpinseln und nochmals in die Mitte des Ofens schieben, damit die Haut kross wird.

Den Bratensud zur Gans servieren oder mit Schmand eine Soße zubereiten.

Renovierungsarbeiten

Werte Besucherinnen und Besucher,
wir überarbeiten die technische Basis dieser Seite, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis bieten zu können.
Dazu kann es vorkommen, dass vorübergehend Teile der Funktionen nicht verfügbar sind.
Wir bitten um Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

Diese Website setzt keine Cookies und erhebt keine Besucherdaten.