Willkommen im Informationszentrum

Wendejahr 1945: Plötzlich allein in Rastenburg

Siegfried Michalzik verliert als Zehnjähriger auf der Flucht seine Familie, als er nachts bei minus 26 ° C in einer warmen Kneipe Schutz suchte und dort einschlief. Das berichtet der ostpreußische Flüchtlingsjunge in einem Schreibwettbewerb, den das Hamburger Abendblatt veranstaltete. Den Artikel lesen Sie hier. (Hamburger Abendblatt, 27. 7. 2012)
Das Bild gibt einen Blick auf Rastenburg, heute Ketrzyn, mit den rotglühenden Dächern wieder

Renovierungsarbeiten

Werte Besucherinnen und Besucher,
wir überarbeiten die technische Basis dieser Seite, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis bieten zu können.
Dazu kann es vorkommen, dass vorübergehend Teile der Funktionen nicht verfügbar sind.
Wir bitten um Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

Diese Website setzt keine Cookies und erhebt keine Besucherdaten.