Ostpreußen

Willkommen im Informationszentrum Ostpreußens

Museumsmarkt im Ostpreußischen Landesmuseum am 3./4. November: Tradition und Moderne

27.10.2012

Unter dem Motto “Traditionelles und Modernes” findet der beliebte
Museumsmarkt jährlich am ersten Novemberwochenende im Ostpreußischen
Landesmuseum statt. Abwechslungsreich mit anspruchsvollem Kunsthandwerk,
verlockenden Düften und kulinarischen Köstlichkeiten ist dieser bunte
Markt schon ein kleiner Vorgeschmack auf die stimmungsvolle Adventszeit
und lohnendes Ausflugsziel für jung und alt.

26 Aussteller zeigen ihre aktuellen Arbeiten und lebendiges Handwerk:
Gewebtes aus Leinen, Unikate aus Wolle, hochwertige
Silberschmiedearbeiten, Skulpturen aus Holz, Spielzeug aus dem
Erzgebirge, handgeflochtene Korbwaren, künstlerische Keramik, Baltischer
Bernsteinschmuck und feinste Scherenschnitte, handgezogene Kerzen,
Originelles aus der Rigaer Seifenmanufaktur und vieles mehr.

Bezaubernde Scherenschnitte und Kerzendrehen können die jungen Besucher
direkt bei den Handwerkern ausprobieren. Das macht Spaß und sorgt für
Kurzweil, während die Eltern in Ruhe über den Markt schlendern. Für
Kreativität sorgt auch das museumspädagogische Team, wo den Kindern
unter fachlicher Anleitung die Möglichkeit zum Drucken, Malen und
Spielen geboten wird.

Lecker duftende Pfefferkuchen, handgemachte Pralinen und Königsberger
Marzipan, frische Kartoffelpuffer und selbstgebackene Kuchen der
Lüneburger Landfrauen und Museumsmitarbeiter sorgen wieder für das
leibliche Wohl.

Dieses Jahr lockt eine Tombola mit tollen Gewinnen, die mit großem
Engagement von den ehrenamtlichen Mitarbeitern des Museums organisiert
wurde. Der Erlös wird für einen guten Zweck, für die Restaurierung eines
Gemäldes und für den neu gegründeten Museumskinderclub, verwendet.

Wann: Samstag 3. November bis Sonntag 4. November 2012, 10.00 bis 18.00 Uhr, Kosten 1,50

(Ostpreußisches Landesmuseum, über Walter Mogk, 27. 10. 2012)