Ostpreußen

Willkommen im Informationszentrum Ostpreußens

Jacob Theodor Klein

15.08.2021

Jacob Theodor Klein (15. 8. 1685 – 27. 2. 1759) wurde in Königsberg als Sohn eines juristischen Beamten geboren. Er studierte selbst Jura an der Albertina, verfolgte jedoch gleichzeitig seine naturwissenschaftlichen Neigungen. Nach einer fünfjährigen Reise durch Deutschland, England, die Niederlande und Tirol von 1706 – 1711 nahm er 1712 eine Stellung als Stadtsekretär in der Freien Stadt Danzig an. Neben seiner beruflichen Tätigkeit, die ihn u. a. auch in Kontakt zu Peter dem Großen von Russland brachte, vertiefte er seine naturwissenschaftlichen Studien auf dem Gebiet der Botanik, später der Zoologie so erfolgreich, dass er in die Wissenschaftlichen Akademien von St. Petersburg, London und Bologna aufgenommen wurde. In Danzig gründete er die Naturforscher-Gesellschaft, deren Direktor er später wurde. Seinen Zeitgenossen galt er als einer der bedeutendsten Naturhistoriker des Jahrhunderts, dem berühmten Naturforscher Linné ebenbürtig. Anders als Linné entwickelte er eine zoologische Einteilungssystematik, die sich an leicht erkennbaren äußeren Merkmalen wie Zahl, Form und Stellung der Gliedmaßen orientierte. Ein solches System eignete sich jedoch nicht nachhaltig zur Klassifizierung der Arten. Bei ihm rangierten die Bären neben den Affen, die Biber neben den Fröschen, die Schlangen neben den Würmern, die Seesterne neben den Tintenfischen etc. Obwohl er der Entwicklung der Zoologie wertvolle Anstöße gab, geriet er mit der Zeit in Vergessenheit.