Ostpreußen

Willkommen im Informationszentrum Ostpreußens

Ostpreußen als Reiseland

24.05.2022

Schon 1809 berichtete Wilhelm von Humboldt begeistert über die herrlichen
Landschaften Ostpreußens: „Die Kurische Nehrung ist so merkwürdig, dass man
sie eigentlich ebenso gut als Spanien und Italien gesehen haben muss, wenn
einem nicht ein wunderbares Bild in der Seele fehlen sollte“. Kein Wunder also,
dass der Tourismus in Ostpreußen vor dem Zweiten Weltkrieg eine wesentliche
wirtschaftliche Rolle spielt. „Eine Fahrt durch Ostpreußen erschließt ein Land mit
überraschender Mannigfaltigkeit“, so wirbt der Grieben-Reiseführer für einen
Urlaub in Ostpreußen und lädt zum Besuch des Landes der Pferde, der Heimat
des Elches und der Besichtigung von Burgen und Städten ein.
Anhand einiger Exponate begibt sich Vera Thiel mit Ihnen im Ostpreußischen
Landesmuseum auf einen Sonntagsspaziergang durch das Reiseland Ostpreußen
vor 1945. Sie beendet die Reise mit einem Ausblick auf Sehenswürdigkeiten im
heutigen Kaliningrader Oblast, in Litauen und in Polen.
Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung unter Tel. 04131
759950 oder Email: info@ol-lg.de erforderlich.
——————————
Kontakt Öffentlichkeitsarbeit und Marketing Ostpreußisches Landesmuseum
Mareike Kelzenberg M.A., Wissenschaftliche Volontärin
Tel. +49 (0)4131 7599528, E-Mail: m.kelzenberg@ol-lg.de

Ostpreußisches Landesmuseum mit Deutschbaltischer Abteilung, Heiligengeiststraße 38, 21335 Lüneburg
Tel. +49 (0)4131 759950, Fax +49 (0)4131 7599511
E-Mail: info@ol-lg.de, Internet: http://www.ostpreussisches-landesmuseum.de