Ostpreußen

Willkommen im Informationszentrum Ostpreußens

 

 

Vortrag mit Buchvorstellung von Dr. Gerhard Scharf am Mittwoch, 13. Juli 2022, 18.30 Uhr. Eintritt: 5,00 €. Foto: Gerhard 1944, 5 Jahre, Bad Alt Reichenau, Schlesien (c Privat)

„Neue Heimat Varendorf. Die Jahre 1946-1958“ – so lautet der Titel des Buches, das Gerhard Scharf in seinem Abendvortrag vorstellt. Varendorf ist ein kleines Dorf in der Lüneburger Heide, das für die 1945 von ihrem Hof in Schlesien vertriebene Familie Scharf und den damals 6-jährigen Gerhard für einen Neubeginn steht. Mit „Ehrgeiz und Leistungswillen“, so Scharf, gelang es ihm – dem Flüchtlingskind – das Trauma des Kriegsendes und die Enge der Nachkriegszeit hinter sich zu lassen. Er wird von der Flucht, dem Zusammenleben der Menschen in der Nachkriegszeit und seiner eigenen Jugendzeit als Arbeiterkind sowie Schüler erzählen und dazu Passagen aus seinem neuen Buch vorlesen.

Dr. Gerhard Scharf wurde 1939 im schlesischen Alt-Reichenau geboren. Nach Flucht und Vertreibung gelangte er mit seiner Familie nach Varendorf im Landkreis Uelzen. Nach dem Abitur am Lüneburger Johanneum studierte er auf Lehramt und leitete für 31 Jahre das Gymnasium Oedeme. Als Kommunalpolitiker engagierte er sich seit Mitte der 80er Jahre und wurde in den Rat und den Kreistag Lüneburgs gewählt. Er war zudem mehrfach Bürgermeister der Hansestadt.

Eine Anmeldung unter info@ol-lg.de oder Tel. 04131 759950 ist erforderlich. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
——————————
Kontakt
Mareike Kelzenberg M.A., Wissenschaftliche Volontärin Marketing und Öffentlichkeitsarbeit
Tel. +49 (0)4131 7599528, E-Mail: m.kelzenberg@ol-lg.de

Ostpreußisches Landesmuseum mit Deutschbaltischer Abteilung, Heiligengeiststraße 38, 21335 Lüneburg
Tel. +49 (0)4131 759950, Fax +49 (0)4131 7599511
E-Mail: info@ol-lg.de, Internet: http://www.ostpreussisches-landesmuseum.de