Deutsch Polnisch Russisch 
 

Gastgeber in Ostpreußen

Palast und Gutshof Gallingen (Galiny) - Freude und Natur
Details anzeigen
Link ber Facebook senden
Seite twittern

Hier finden Sie alle Beiträge im Blog, geordnet nach Kategorien

 

Willkommen bei Ostpreussen.net

ostpreussen

Hier befinden Sie sich am Anfang unserer Darstellung von Ostpreußen. Diese alte deutsche Provinz ist ein Stückchen Europa, das ganz unterschiedliche Reaktionen in den Köpfen vieler Menschen auslöst. Es gibt das Ostpreußen der Russen, die ihre Kriegsbeute exotisch fanden und das Land nicht verstanden, bis die jetzige Generation sich endlich zunehmend mit ihm identifiziert. Es gibt das litauische und das polnische Ostpreußen. Und dann gibt es das eigentliche deutsche Ostpreußen, das aber vornehmlich in der Erinnerung lebt - siehe das rote Feld auf der Mitteleuropa-Karte, das sich öffnen lässt. Mit dieser Website versuchen wir, das Land, die Landschaft und die Menschen im einstigen Ostpreußen mit ihrer Kultur einem interessierten Leserkreis so zu zeigen, wie es war und wie es jetzt ist.

ostpreussen-immobilien
Jagdgeschäft und Waffenwerkstatt Jan Janczewski
Details
Modulare Massivholzmöbel
Details

Blog / News

1813 – das umgedeutete Schicksalsjahr

09.04.2013

Wer sich darüber wundert, daß das offizielle Deutschland den Ereignissen, die vor 200 Jahren als Befreiungskriege ein neues Kapitel der deutschen Geschichte einläuteten, keine Aufmerksamkeit schenkt (weder als Gedenkstunde, -münze, -briefmarke oder sonstwas), der sollte sich die wenigen Verlaubarungen der Presse aus diesem Anlaß anschauen

Bild: Völkerschlacht bei Leipzig, 1813, von Vladimir Ivanovich Moshkov (1792—1839) (Wikipedia)

68. Jahrestag der Erstürmung von Königsbergs

08.04.2013

Am 9. April wird in Kaliningrad die Eroberung von Ostpreußens Hauptstadt gefeiert

Das Foto zeigt gefangene Offiziere der Deutschen Wehrmacht nahe dem Königstor ind Königsberg am 12. April 1945 (Bundesarchiv, Wikipedia)

Ausstellung in Sowetsk (Tilsit): "Die alten Prußen im 10. - 13. Jahrhundert"

08.04.2013

Die Ausstellung im historischen Museum von Sowetsk (Tilsit) wurde am 5. April eröffnet. Die Exponate stellte das Kaliningrader Historisch-Künstlerische Museum zur Verfügung

Das Bild zeigt die Prußen-Fahne - Hartknoch. Die Figuren sybolisieren die Götter Patolos, Perkunos, Potrimpos (von links) (GenWiki)

Offizielle Vertreter Kaliningrads auf der Hannover-Messe

08.04.2013

Eine Delegation aus dem Gebiet Kaliningrad mit Gouverneur Nikolai Zukanow an der Spitze nimmt heute an der Hannover Messe teil (Foto: Wikipedia)

Neues aus Kaliningrad

07.04.2013

Wöchentliche Kurznachrichten aus Gesellschaft, Wirtschaft, Politik - Presserückblick Nr. 143/2013. Klicken Sie bitte hier (fKaliningrad-Domizil, Uwe Niemeier, 7. 4. 2013)

Neue Exponate im Bernsteinmuseum Kaliningrad

07.04.2013

Es handelt sich um Exponate, die das Museum in den Jahren 2011-2012 gekauft oder geschenkt bekommen hat. Präsentiert werden Meisterstücke von russischen und ausländischen Künstlern, die an der internationalen Biennale der Bernsteinwerke "Alatyr 2011", dem ersten gesamtrussischen Wettbewerb der Bernsteinkunst in Kaliningrad, und an der Biennale "Schmuckstücke für die Königin" teilgenommen haben.

Foto: Bernsteinschmuck (Wikipedia Public domain)

)

Acht fotogene Motive der Oblast Kaliningrad stellen sich einem gesamtrussischen Wettbewerb

07.04.2013

Diese Sehenswürdigkeiten des Gebiets Kaliningrad nehmen am gesamtrussischen Wettbewerb der bemerkenswertesten Schönheiten Russlands "Rossia-10" teil

Foto: Kurische Nehrung (KlugesReisen)

Beim Fort "Lehndorff" wurden Beutel mit Menschenknochen entdeckt

06.04.2013

In der Nähe des Forts "Lehndorff" in der Bolschaja Okrushnaja-Straße hat ein Ortseinwohner Plastikbeutel mit Menschenknochen entdeckt. Die Beutel lagen einige hundert Meter von der Befestigungsanlage entfernt.

Foto: Fort 5 in Königsberg nach der Eroberung (tiwy.com)

Die neue Berliner Brücke in Kaliningrad wird endgültig 2014 fertig

05.04.2013

Die alte Berliner Brücke, einst Teil der Autobahn Berlin - Königsberg, wurde im Jahr 1945, vor dem Ende des Zweiten Weltkrieges, zerstört und 1963 teilweise wiederhergestellt. An der neuen "Berlinka" dicht neben der alten Brücke wird jetzt mit Hochdruck gearbeitet. (Russland heute, 4. 4. 2013) (Foto: alte Berliner Brücke, Bernhard Waldmann 2006)

Erweiterung des Flughafens Chrabrowo ab 15. April 2013 und Strategie für die Kant-Universität

05.04.2013

Stanislaw Sergejewitsch Woskresenski, Vetreter von Präsident Putin für die Oblast Kaliningrad, kündigte den Beginn der Rekonstruktionsarbeiten am Kaliningrader Airport für den 15. April an und forderte alle Kaliningrader Medien auf, den Start zu kontrollieren. Weiteres siehe hier. Außerdem arbeitet Woskresenski an einer Strategie für die Kant-Universität, die z. B. als Schwerpunkte Bio-Technologie und Medizin vorsieht - siehe hier. (Kaliningrad-Domizil, 5. 4. 2013)

Nie żyje pierwszy opiekun bocianów z Żywkowa

25.03.2017

25. marca b.r. w wieku 68 lat odszedł od nas wielki sympatyk bocianów – Władysław Andrejew. Jako pierwszy otoczył on opieką bociany, które szczególnie ukochały sobie Żywkowo, gdzie znajduje się największa kolonia bociana białego na terenie Rzeczypospolitej Polskiej.

Pan Władysław często nazywany był „Bocianim Królem”. Był on wielkim miłośnikiem bocianów i to z wzajemnością. Gdy rodzina Andrejewów przeprowadziła się do nowego domu – ptaki wiernie poleciały za swoimi gospodarzami.


Pan Andrejew jako pierwszy we wsi zaczął pomagać bocianom. Budował platformy pod gniazda i opiekował się rannymi ptakami. Wybudował wieże widokową i z zainteresowaniem ornitologa obserwował bocianie życie. Prowadził statystyki „pobytu” ptaków w Żywkowie, potocznie zwanym - „Bocianowo”. Był ekspertem w tej dziedzinie. Chętnie dzielił się swoją wiedzą i doświadczeniem, opowiadał śmieszne bocianie przygody. Dostrzegały to również niemieckie media, które interesowały się fenomenem bocianów w Żywkowie.

(Fot. Merian. Die Lust am Reisen, August 2004)

 
 
©2005 - 2011 www.ostpreussen.net, powered by dev4u®-CMS
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren