Ostpreußen

Willkommen im Informationszentrum Ostpreußens

Tejstymy – Teistimmen

Das alte Gut kaufte 1821 der Kreisarzt August Schleußner, der 1869 geadelt wurde. Seine Familie wohnte hier bis 1945. Das Gutshaus ist gut erhalten. Es entstand am Anfang des 19. Jhs. und wurde 1898 durch Anbau eines Flügels erheblich erweitert

.Nach 1945 nutzte eine Landwirtschaftsgenossenschaft das Haus als Büro und für Wohnzwecke. Seit 1996 befindet es sich in Privatbesitz und wurde in dieser Zeit gründlich renoviert.

Im Bereich der Wirtschaftsbauten hat sich eine hölzerne Darre erhalten, die zum Trocknen von Heilkräutern, Tabak u. ä. diente. Solche Einrichtungen findet man heute nur noch selten.

Vom Gut führt eine schöne Lindenallee zum ehemaligen Gutsfriedhof auf der Anhöhe südlich der Wirtschaftsgebäude. Er ist zwar zerstört, aber es gibt noch die Kapelle, das Tor zum Friedhof und die Umgrenzung der Anlage.

In dieser Kategorie liegen keine Informationen vor.

In dieser Kategorie liegen keine Informationen vor.

Erinnerungen an Teistimmen

mit vielen historischen Bilder, zusammengestellt von Sebastian Schmitz : http://www.teistimmen.de/index.html

Mehr lesen

Erinnerungen an Teistimmen/Kreis Rößel

Von Erich Trunz, bearbeitet von Sebastian Schmitz
http://www.teistimmen.de/index.html

In dieser Kategorie liegen keine Informationen vor.

Neue immobilien