Geschichte des Dorfes Nawiady – Aweyden

Der Ort existiert seit 1397, wobei die ersten Siedler hauptsächlich aus dem fränkischen Ort Weiden in der Oberpfalz kamen. 1912 wurde das hiesige Gut von der Ostpr. Landgesellschaft zur Besiedlung aufgekauft.

Die ordenszeitliche Kirche, 1437 erstmals erwähnt, mußte 1600 – 1603 durch einen Neubau ersetzt werden. Die Sakristei mit ihrer volkstümlich verzierten Tür von 1764 wurde 1670 im Osten angebaut. Der hölzerne Aufbau des Turms stammt von 1687. Vor der Kirche steht noch ein Kriegerdenkmal für die Gefallenen des 1. Weltkriegs.

Die Kirche hat im Jahr 2001 ein neues Dach erhalten, wobei die Dachziegel aus der Bundesrepublik angeliefert wurden.

Die Deckenkonstruktion innen ist von 1881.

Ausstattung:

Historischer Evangelischer Friedhof
in Aweyden
„Ein Geschlecht vergeht,
das andere kommt;
die Erde aber
bleibt immer bestehen
Koh. 1,4
Nawiady, 12.maj 2007[2]


[1] Ruth Geede, Ostpreußische Familie, Oprbl. Nr. 47/2013 (27. November), s. 14
[2] K + I Piepenbrink, Website-Zuschrift vom 12.12.07