Deutsch Polnisch Russisch 
 

Gastgeber in Ostpreußen

BURGEN + SCHLÖSSER im Land des DEUTSCHEN RITTERORDENS
Details anzeigen
Link ber Facebook senden
Seite twittern

Hier finden Sie alle Beiträge im Blog, geordnet nach Kategorien

 

Willkommen bei Ostpreussen.net

ostpreussen

Hier befinden Sie sich am Anfang unserer Darstellung von Ostpreußen. Diese alte deutsche Provinz ist ein Stückchen Europa, das ganz unterschiedliche Reaktionen in den Köpfen vieler Menschen auslöst. Es gibt das Ostpreußen der Russen, die ihre Kriegsbeute exotisch fanden und das Land nicht verstanden, bis die jetzige Generation sich endlich zunehmend mit ihm identifiziert. Es gibt das litauische und das polnische Ostpreußen. Und dann gibt es das eigentliche deutsche Ostpreußen, das aber vornehmlich in der Erinnerung lebt - siehe das rote Feld auf der Mitteleuropa-Karte, das sich öffnen lässt. Mit dieser Website versuchen wir, das Land, die Landschaft und die Menschen im einstigen Ostpreußen mit ihrer Kultur einem interessierten Leserkreis so zu zeigen, wie es war und wie es jetzt ist.

Sie suchen Ihr Traumhaus in Masuren? Wir liefern die Angebote dafür!

Ermländische Apotheke
Details
Computernotdienst in Allenstein
Details
Modulare Massivholzmöbel
Details

Blog / News

Deutsche Maschinenbauer mit 60 % Umsatzeinbruch in Russland

30.06.2014

Die Anzahl der russischen Bestellungen für Erzeugnisse des deutschen Maschinenbaus sind um 60 Prozent rückläufig. Darüber informierte die Deutsche Welle mit Bezug auf die Vereinigung deutscher Maschinenbauer. Eine Umfrage unter den Maschinenbauern ergab weiterhin, dass 45 Prozent aller deutschen Unternehmen in dieser Branche Erschwernisse im Geschäftsverhalten mit Russland beobachten. Lesen Sie hier. (Kaliningrad-Domizil, Uwe Niemeier, 30. 6. 2014)

Projektierungsarbeiten für neue Vorstadt in Kaliningrad begonnen

27.06.2014

Das Projektinstitut „Bristol“ hat im Auftrage von „Avtotor“ mit der Erarbeitung der ingenieurtechnischen Infrastruktur für die neue Vorstadt von Kaliningrad begonnen. Hierbei handelt es sich um einen Cluster für die Komplettproduktion von Fahrzeugen sowie um eine Wohnanlage neuen Typs. Lesen Sie hier. (Kaliningrad-Domizil, Uwe Niemeier, 27. 6. 2014) Fotos: Kaliningrad-Domizil

Große Pläne für den Kaliningrader Airport

26.06.2014

Der Generaldirektor des Kaliningrader Airports, Andrej Tyrin, hat in einem Interview die Vorstellungen für die weitere Arbeit des Kaliningrader Airports dargelegt. Viel Neues gibt es nicht. Grund für Optimismus auch nicht. Lesen Sie hier. (Kaliningrad-Domizil, Uwe Niemeier, 26. 6. 2014) Foto: Andrej Tyrin (Kaliningrad-Domizil)

Russisches Business greift Kaliningrad an

25.06.2014

Große Firmen und ganze Regionen aus dem „großen“ Russland führen einen Angriff gegen die Vergünstigungen der Kaliningrader Sonderwirtschaftszone. Diese Ansicht äußerte der Kaliningrader Gouverneur. Lesen Sie hier. (Kaliningrad-Domizil, Uwe Niemeier, 25. 6. 2014). Foto: Nikolai Zukanow (FreeKaliningrad, 2014)

Kosten für Königsberg-Stadion wachsen um 30 %

20.06.2014

Die Kosten für den Bau des neuen Fußballstadions für die Weltmeisterschaft 2018 in Kaliningrad wachsen um 30 Prozent – von 13 Mrd. auf 20 Mrd. Rubel. Die schwierigsten Stadionbauten befinden sich in Kaliningrad und in Rostow am Don. Lesen Sie hier. (kaliningrad-Domizil, Uwe Niemeier, 20. 6. 2014)

Russische Banken schaffen unabhängiges Kreditkartensystem

20.06.2014

Bis zum 1. August 2014 haben alle russischen Banken Maßnahmen zu erarbeiten, die es gestatten, innerhalb der Russischen Föderation mit den vorhandenen Karten von Visa und MasterCard, jedoch ohne Nutzung der technischen Möglichkeiten dieser beiden Organisationen, Zahlungen durchzuführen. Derweil erwägt VISA erneut, seine Tätigkeit in Russland einzustellen. Lesen Sie hier und hier (Kaliningrad-Domizil, Uwe Niemeier, 20. 6. 2014) Foto: Lotus Leiter in Wikipedia, license is included in the section entitled GNU Free Documentation

Litauen hat Schutzmaßnahmen zur Eindämmung der Schweinepest verlängert

17.06.2014

Litauen hat den verhängten Ausnahmezustand im Zusammenhang mit dem Auftauchen der Afrikanischen Schweinepest bis Januar 2015 verlängert. Der Ausnahmezustand war Anfang 2014 verhängt worden. Lesen Sie hier. (Kaliningrad-Domizil, Uwe Niemeier, 17. 6. 2014) Foto: Schweinehälften (David Monniaux in Wikipedia, licensed under the Creative CommonsAttribution-Share Alike 3.0 Unported)

Russische Zentralbank plant Veröffentlichung einer "Schwarzen Liste"

16.06.2014

In dieser Woche plant die russische Zentralbank die Veröffentlichung einer „Schwarzen Liste russischer Banker“. Dies ist das erste Mal, dass der russischen Öffentlichkeit die Namen der Banker bekannt werden, die der Fälschung von Dokumenten in ihren Kreditinstituten beschuldigt werden. Lesen Sie hier. (Kaliningrad-Domizil, Uwe Niemeier, 16. 6. 2014)

Russland entscheidet sich gegen Siemens

14.06.2014

Russland hat entschieden, die Modernisierung seiner Eisenbahn nicht mit der deutschen Firma Siemens durchzuführen. Den Zuschlag für den Kauf von Schnellzügen erhält nun Spanien. Die Bahn plant, die neuen Züge „Talgo“ iab dem vierten Quartal 2014 einzusetzen. Lesen Sie hier. (Kaliningrad-Domizil, Uwe Niemeier, 14. 6. 2014) Foto: Spanischer "Talgo" (Kaliningrad-Domizil)

Föderale Förderprogramme für Kaliningrad bis 2020 unterschrieben

13.06.2014

Das Gesamtpaket der Gelder, die dem Kaliningrader Gebiet durch das föderale Zentrum bis zum Jahre 2020 zur Verfügung gestellt wird, beläuft sich auf 56,6 Mrd. Rubel (1,2 Mrd. Euro). Außerhalb dieser Förderprogramme erhält Kaliningrad für besondere Aufgaben weitere Gelder. So u.a. auch 100 Mrd. Rubel (2,0 Mrd. Euro) für die Entwicklung der Energiesicherheit. Lesen Sie hier. (Kaliningrad-Domizil, Uwe Niemeier, 13. 6. 2014) Foto: Kantgrab am Dom (kyselak in Wikipedia, license is included in the section entitled GNU Free Documentation)

 
 
©2005 - 2011 www.ostpreussen.net, powered by dev4u®-CMS