Deutsch Polnisch Russisch 
 

Willkommen bei Ostpreussen.net

ostpreussen

Hier befinden Sie sich am Anfang unserer Darstellung von Ostpreußen. Diese alte deutsche Provinz ist ein Stückchen Europa, das ganz unterschiedliche Reaktionen in den Köpfen vieler Menschen auslöst. Es gibt das Ostpreußen der Russen, die ihre Kriegsbeute exotisch fanden und das Land nicht verstanden, bis die jetzige Generation sich endlich zunehmend mit ihm identifiziert. Es gibt das litauische und das polnische Ostpreußen. Und dann gibt es das eigentliche deutsche Ostpreußen, das aber vornehmlich in der Erinnerung lebt - siehe das rote Feld auf der Mitteleuropa-Karte, das sich öffnen lässt. Mit dieser Website versuchen wir, das Land, die Landschaft und die Menschen im einstigen Ostpreußen mit ihrer Kultur einem interessierten Leserkreis so zu zeigen, wie es war und wie es jetzt ist.

ostpreussen-immobilien
Altdanziger Bier - Tradition seit 1871
Details

Blog / News

Litauen stellt Ausgrabungsunterlagen aus Tollmingkehmen zur Verfügung

17.03.2013

Das Kaliningrader historisch-künstlerische Museum hat vom Institut für Geschichte Litauens eine Kopie des Berichts über die Ausgrabungen der Ruinen der Kirche von Tschistye Prudy (Tollmingkehmen), Kreis Nesterow (Stallupönen), vom Sommer 1967 geschenkt bekommen.

Das Foto zeigt die Kirche von Tollmingkehmen (Rimantas Lazdynas, 25. 7. 2009, in Wikipedia)

Königin Luise und Napoleon in Tilsit

17.03.2013

Am 23. März tagt in Sowetsk (Tilsit) die 4. Wissenschaftskonferenz, die dem 200. Jubiläum des vaterländischen Krieges 1812 und dem Auslandsfeldzug der russischen Armee gewidmet ist

Bild: Königin Luise bittet Napoleon vergeblich um Verbesserungen für Preußen bei den anstehenden Friedensverhandlungen 1807 (Wikipedia)

Die Afrikanerin Oma Ingrid Würriehausen wurde in Tilsit geboren

15.03.2013

Ingrid Würriehausen (1936 - 2012), Gründerin des Projekts „Afrika-Hilfe“, spendete noch nach ihrem Tod 43000 Namibia-Dollar für in Armut lebende Kinder Namibias. Sie flüchtete aus Ostpreußen, erlebte die Bombardierung Dresdens, heiratete jung, wurde Mutter von vier Kindern. IN den 1980er Jahren baute sie die Afrikahilfe auf und wurde so zum Engel für afrikanische Kinder. Den Artikel lesen Sie hier. (Allgemeine Zeitung, 14. 3. 2013) (Foto: Namibiakids e. V.)

Mit dem Flugzeug nach Kaliningrad

15.03.2013

Mit dem neuen Sommerflugplan steigt die Erreichbarkeit der Region Kaliningrad. So wird der Flughafen Chrabrowo künftig täglich von Berlin aus angeflogen.(Foto: Vert-mi8)

Interview des Vizekonsuls für Kultur des Generalkonsulats der Bundesrepublik Deutschland in Kaliningrad

15.03.2013

Themen: „Deutschland in Russland 2012/2013“ und Fragen zur Rekonstruktion des Gebäudes des Generalkonsulates - entnommen dem Portal BaltNews, übersetzt durch Uwe Niemeier. Das Interview lesen Sie hier (Uwe Niemeier, Kaliningrad Domizil, 15. 3. 2013) Foto: Daniel Lissner, Vizekonsul

Die Russische Orthodoxe Kirche macht aus einem Kino ein Gotteshaus

14.03.2013

Die ROK hat mit der Sanierung des ehemaligen Lichspielhauses "Barrikady" (dt.: Barrikaden), das sich in der 1812 Goda-Straße in Kaliningrad befindet, angefangen, wie der Leiter der Informationsabteilung der Kaliningrader Diözese mitteilte

BildL: Ikonostase in der Kreuzkirche in Königsberg

Auf der internationale Immobilienausstellung MIPIM-2013 ist Kaliningrad dabei

13.03.2013

Im französischen Cannes ist am 12. März 2013 die internationale Immobilienausstellung MIPIM-2013 eröffnet worden. Daran nimmt eine Delegation aus dem Gebiet Kaliningrad mit dem Gouverneur Nikolai Zukanow an der Spitze teil.

Foto: Hafen von Cannes (Mario Lassing in Wikipedia)

Depardieu erhält das Napoleonhaus in Prawdinsk - Friedland angeboten

12.03.2013

Anlässlich der Schlacht bei Friedland 1807 wohnte Napoleon in einem der dortigen Häuser. Dieses gehört jetzt Jana Rudkowskaja, der geschiedenen Frau des Oligarchen Baturin, und die will es verkaufen - an Depardieu sogar mit Rabatt

Das Bild von Horace Vernet (1789 - 1863) zeigt Napoleon auf dem Schlachtfeld von Friedland (Wikipedia - Public Domain)

Christean Wagner wird 70

12.03.2013

Der Fraktionsvorsitzende der CDU im Hessischen Landtag wurde am 12. März 1943 in Königsberg geboren

Foto: Christean Wagner (Martin Rulsch,WikimediaCommons, CC-by-sa 3.0/de).

Überraschender Personalwechsel. Beunruhigend?

12.03.2013

Präsident Putin hat seinen Vertreter für die Nord-West-Region Nikolai Winnishenko abberufen und dafür Wladimir Bulawin ernannt. Den Artikel darüber lesen Sie hier (Uwe Niemeier, 11. 3. 2013)

Nie żyje pierwszy opiekun bocianów z Żywkowa

25.03.2017

25. marca b.r. w wieku 68 lat odszedł od nas wielki sympatyk bocianów – Władysław Andrejew. Jako pierwszy otoczył on opieką bociany, które szczególnie ukochały sobie Żywkowo, gdzie znajduje się największa kolonia bociana białego na terenie Rzeczypospolitej Polskiej.

Pan Władysław często nazywany był „Bocianim Królem”. Był on wielkim miłośnikiem bocianów i to z wzajemnością. Gdy rodzina Andrejewów przeprowadziła się do nowego domu – ptaki wiernie poleciały za swoimi gospodarzami.


Pan Andrejew jako pierwszy we wsi zaczął pomagać bocianom. Budował platformy pod gniazda i opiekował się rannymi ptakami. Wybudował wieże widokową i z zainteresowaniem ornitologa obserwował bocianie życie. Prowadził statystyki „pobytu” ptaków w Żywkowie, potocznie zwanym - „Bocianowo”. Był ekspertem w tej dziedzinie. Chętnie dzielił się swoją wiedzą i doświadczeniem, opowiadał śmieszne bocianie przygody. Dostrzegały to również niemieckie media, które interesowały się fenomenem bocianów w Żywkowie.

(Fot. Merian. Die Lust am Reisen, August 2004)

 
 
©2005 - 2011 www.ostpreussen.net, powered by dev4u®-CMS
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren